Wie kann man die Sicherheit auf einer Website gewährleisten? 9 wichtige Tipps. Programmieren auf Spanisch.

Der Begriff “Websicherheit” ist in letzter Zeit stark gewachsen. Denn trotz aller Vorteile der Internetnutzung werden immer mehr Menschen betrogen oder gestohlen. Als Websitebesitzer ist es wichtig, dass Sie nicht nur Ihre Arbeit schützen, sondern auch die Daten all derer, die sich entscheiden, Ihnen zu vertrauen und auf der Website zu surfen.

Verstöße gegen Websites können auf vielfältige Weise auftreten: DDoS-Angriffe, Malware, Datendiebstahl durch Hacker und Missbrauch. Die Realität ist, dass Sie in der Online-Welt auf alles vorbereitet sein müssen. Aus diesem Grund werden wir in diesem Artikel über 9 Tipps sprechen, die Sie befolgen müssen, um Ihre Website zu schützen.

# 1 Verwenden Sie sichere und zufällige Passwörter

Hören Sie auf, Ihr Geburtsdatum oder den Namen eines Verwandten in die Passwörter einzutragen. Um Ihre Website zu pflegen, müssen Sie starke und sichere Passwörter verwenden. Dazu verwenden Sie am besten Zufallsschlüsselgeneratoren. Es gibt viele kostenlose Tools im Internet, die Ihnen helfen, Ihre Passwörter zu schützen. Wenn Sie Schwierigkeiten haben, sich an sie zu erinnern, versuchen Sie, eine Aufzeichnung zu führen (die natürlich nicht öffentlich ist).

# 2 Erwerben Sie ein SSL-Zertifikat

Die SSL-Zertifizierung stellt sicher, dass die Kommunikation zwischen dem Benutzer und dem Web mit einem Schlüssel verschlüsselt wird, auf den nur der Zertifikatsinhaber Zugriff hat. Diese Art von Technologie ist sehr nützlich, um sich um Ihre Besucher zu kümmern. Darüber hinaus hält es sich an das HTTPS-Protokoll, das Ihnen bei der SEO-Positionierung der Website hilft. Alle sind Vorteile!

# 3 Entscheiden Sie sich für Speicherserver, die privat sind

Es gibt verschiedene Arten von Webspeichern. Einige Hostings werden geteilt (dh sie haben alle Zugriff auf denselben Server), was eine gewisse Sicherheitslücke verursacht. Unsere Empfehlung ist, dass Sie sich bei einem begrenzten Budget dafür entscheiden, einen VPS-Server zu mieten. Er ist viel sicherer als ein gemeinsam genutzter Server, aber die Wartungskosten sind niedriger als bei einem dedizierten Server.

# 4 Installieren Sie eine Firewall

Firewall oder Firewall ist ein Computersystem, das dafür verantwortlich ist, unbefugten Zugriff zu verhindern. Diese Art von System ähnelt normalerweise einem Antivirenprogramm (in der Tat enthalten einige Antivirenprogramme es zu den Diensten), aber in einer zweiten Instanz. Wenn Malware eingedrungen ist und das Antivirenprogramm sie nicht erkennt, ist die Firewall für ?? schneiden ?? diesen Zugriff, um zu verhindern, dass er auf Ihre Website, Ihren Computer oder das Netzwerk gelangt.

# 5 Halten Sie alle Dienste auf dem neuesten Stand

Sowohl die Plattform, auf der Sie die Site erstellen (z. B. WordPress) als auch der Hosting-Dienst müssen ständig aktualisiert werden. Updates sind in der Regel dafür verantwortlich, Sicherheitslücken zu beheben. Deshalb ist es so wichtig, sie auf der Tagesordnung zu halten. Wenn Sie wissen, dass Sie es vergessen können, versuchen Sie, sie zu automatisieren: Wählen Sie einen Tag pro Woche, damit Updates automatisch durchgeführt werden.

# 6 Machen Sie ständige Backups

Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen ist niemand vor einem Cyberangriff gefeit. Diese können je nach Art dazu führen, dass Sie alle historischen Informationen auf Ihrer Website verlieren. Das Beste, was Sie tun können, um zukünftige Probleme zu vermeiden, ist, jede Woche Backups oder Backups zu erstellen. Dies hilft Ihnen, nicht alle historischen Daten über Ihre Kunden, Verkäufe oder Kontakte zu verlieren. Sie sollten sich dies zur Gewohnheit machen, genauso wichtig wie das Aktualisieren von Preisen oder das Beantworten von Nachrichten.

# 7 Wenn Sie können, wählen Sie die zweistufige Authentifizierung

Die zweistufige Authentifizierung erfordert zusätzlich zur Anforderung des Login-Passworts eine Bestätigung desselben auf andere Weise. Beispielsweise fordert Google Sie auf, den Zugriff auf Ihr Konto per SMS, E-Mail oder Benachrichtigung in derselben Anwendung zu autorisieren. Wenn bei der dualen Authentifizierung jemand Ihr Passwort stiehlt, kann er es nirgendwo eingeben.

# 8 Einen Sicherheitsscanner zu mieten kann sehr hilfreich sein

Die Scanner sind dafür verantwortlich, die gesamte Website zu untersuchen, um festzustellen, ob eine Sicherheitsverletzung vorliegt. Diese Art von Werkzeugen sind sehr wichtig, damit Sie im Ernstfall schnell herausfinden und so handeln können, dass ein möglichst geringer Schaden entsteht.

# 9 Legen Sie keine Benutzerrollen beiseite

Viele entscheiden sich dafür, einen einzigen Benutzer zu verwenden, um das gesamte Konto (entweder die Website-Plattform, das Hosting oder einen anderen Dienst) zu verwalten. Durch die Verwendung von Benutzerrollen können Sie den Änderungsverlauf jeder von ihnen kennen. Gleichzeitig können Sie je nach Plattform die Uhrzeit der eingegebenen Person und das Gerät einsehen.

Es spielt keine Rolle, ob die Maßnahmen extrem erscheinen. Je mehr Sie sich um jeden Teil Ihrer Website kümmern, desto geringer ist das Risiko, Opfer eines Hackers zu werden. Kümmere dich um deine Website und kümmere dich um deine Kunden!

Hinterlasse eine Antwort